Václav Špála
aus den Sammlungen der GAVU Cheb

Die Ausstellung aus dem Depot

28. 4.– 6. 9. 2015

Kurator: Marcel Fišer

Václav Špála (1885–1946) gehört zu den populärsten Klassikern der tschechischen Kunst. Und auch zu den produktivsten: Etwa seit der Mitte der 20er Jahre führte er eine ausführliche Liste der neu geschaffenen Werke, aus der hervorgeht, dass er jedes Jahr an die 50 bis 100 Bilder schuf, im Jahr 1942 waren es sogar 109! Špála setzte damals auf die bewährte Sicherheit eines persönlichen Stils, wo ein dunkles Blau ein so charakteristischer Zug seiner Malerei wurde, dass es im Nachhinein als „Špála-Blau“ bezeichnet wurde. Die Überproduktion und die Konservierung seiner Ausdrucksweisen weckten zwar Vorwürfe der Kritik, doch taten diese der andauernden Gunst der Käufer keinen Abbruch. Die Špála-Kollektion gehört zu den umfangreichsten Kollektionen eines einzelnen Künstlers in den Sammlungen der Galerie der bildenden Kunst (GAVU) in Eger. Von den 17 Bildern wird jedoch nur eines – ein kleineres Werk aus seiner besten Zeit, als er Mitglied der Gruppe Tvrdošíjní [Die Hartnäckigen] war – in der ständigen Ausstellung gezeigt. In unserer Sonderausstellung sind drei Frühwerke aus dem ersten Jahrzehnt vertreten, als er unter dem Einfluss von Munch, Cézanne, van Gogh und den Fauvisten seinen eigenen Stil suchte. Gleich fünf Bilder sind Familienporträts seiner Frau Jana, alias Žandy, und seines Sohns Jan (auch eines Malers), die nicht zum Verkauf bestimmt waren und die die Galerie einst direkt von der Familie erworben hat. Und dann gibt es hier auch die beliebten Sujets seines Spätwerks: ein Exemplar der Partien an der Wottawa bei der Herrenmühle hinter Písek und gleich fünf seiner Blumensträuße.

Václav Špála - aus den Sammlungen der GAVU Cheb
1112_o_211.jpg
 
Václav Špála - aus den Sammlungen der GAVU Cheb
Václav Špála - aus den Sammlungen der GAVU Cheb
Václav Špála - aus den Sammlungen der GAVU Cheb
Václav Špála - aus den Sammlungen der GAVU Cheb
Václav Špála - aus den Sammlungen der GAVU Cheb
Václav Špála - aus den Sammlungen der GAVU Cheb
Václav Špála - aus den Sammlungen der GAVU Cheb
Václav Špála - aus den Sammlungen der GAVU Cheb
Václav Špála - aus den Sammlungen der GAVU Cheb

Kontakte

Galerie výtvarného umění v Chebu
příspěvková organizace Karlovarského kraje
náměstí Krále Jiřího z Poděbrad 16
350 02 Cheb

telefon: +420 354 422 450
fax: +420 354 422 163
e-mail: info@gavu.cz

Links

Retromuseum


GAVUtopX


Mezery v historii


Lokalizace obrazů - artopos


GRAFFITI BOOM


http://startpointprize.eu/


http://www.baobab-books.net/

Programm Winter 2020 CZ/DE


Facebook.comYouTube.cz

Begründer

www.kr-karlovarsky.cz

Celoroční výstavní program je
podpořen z grantových programů
MK ČR a Města Cheb

Ministerstvo kultury

 

Město Cheb

© Copyright GAVU Cheb 2015