Jiří David, Pro und contra

Grosse Galerie

11. 10.–30. 12. 2012  

Kurator: Martin Dostál

 

Jiří David (1956), der sensuale Schöpfer fragmentisierter Vermächtnisse des persönlichen, künstlerischen und gesellschaftlichen Lebens, betrat die Bühne der Kunst in den 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Zunächst setzte er sich mit gemalten Bildern durch, den offenbar kompliziertesten in seiner Generation, wenn auch häufig in ihrer abreißkalenderartigen Narration entleerten. Schon damals war die ambivalente Spannung in der Arbeit mit der Farbe zu spüren, die schließlich zum Ende der 80er Jahre in eine Schwarz-Weiß-Serie mündet. Bald tauchten in Davids Register Objekte, Installationen und konzeptuelle Fotografien auf. Von diesen verzeichnete namentlich der Zyklus Verborgene Gestalten internationalen Widerhall, der aus schwarzweißen Paaren von jeweils nach rechts oder nach links gewandten Porträts in Tschechien bekannter oder auch weltberühmter Größen aus dem Bereich von Medien und Kunst bestand. Bald danach wandte sich Jiří David auch dem Schaffen von Videos zu und erweiterte sein Ausdrucksrepertoire um die klassische Fotografie. Berühmt wurden auch seine Neonlichtobjekte über dem Prager Rudolfinum und über der Prager Burg. Für viele Beobachter wird er so zu einem scheinbar unlesbaren, gespaltenen, zwischen den Medien herumirrenden Künstler. Das Gegenteil ist jedoch der Fall. Jiří David ist nämlich überraschend konzentrisch in der Bedeutung eines jeden seiner Werke, in seiner Kommunikation, die er mit dem Betrachter anknüpfen will, in der Art und Weise, wie er in jedem künstlerischen Auftritt seine einzigartige visual-mentale Erfahrung konzentriert. Die sanfte Retrospektive mit dem Titel Pro und Contra bringt in die Egerer Galerie eine konzentrierte Auswahl aus den verschiedenen Abschnitten von Davids schöpferischem Leben. Der Betrachter lernt so Davids komplizierte visuelle Welt in einer gewissen Gesamtheit und mit dem Nachdruck auf ihren ästhetischen und gesellschaftlichen Qualitäten kennen.

Jiří David, Pro und contra -
 
Jiří David, Pro und contra -
Červená mlha / Roter Nebel, 1991, akryl na plátně / Acryl auf Lnw., 64 × 45 cm
Jiří David, Pro und contra -
Říká se, že nová vlna je mrtvá / Man sagt die Neue Welle ist tot, 1984, olej na plátně / Öl auf Lnw., 110 × 150 cm
Jiří David, Pro und contra -
Daniel s kloboukem / Daniel mit Hut, 1997, olej na plátně / Öl auf Lnw., 95 × 83 cm
Jiří David, Pro und contra -
Krevní plazma (z cyklu Brutální abstrakce) / Blutplasma (aus der Serie Brutal abstrakte Malerei), 1993, akryl na plátně / Acryl auf Lnw., 170 × 176 cm
Jiří David, Pro und contra -
Lžíce, z cyklu Dotkni se mé hlavy / Löffel, aus der Serie Berühre meinen Kopf, 2009, kombinovaná technika na plátně / Mischtechnik auf Lnw., 65 × 55 cm

Kontakte

Galerie výtvarného umění v Chebu
příspěvková organizace Karlovarského kraje
náměstí Krále Jiřího z Poděbrad 16
350 02 Cheb

telefon: +420 354 422 450
fax: +420 354 422 163
e-mail: info@gavu.cz

Links

Retromuseum


GAVUtopX


Mezery v historii


Lokalizace obrazů - artopos


GRAFFITI BOOM


http://startpointprize.eu/


http://www.baobab-books.net/

Programm Winter 2020 CZ/DE


Facebook.comYouTube.cz

Begründer

www.kr-karlovarsky.cz

Celoroční výstavní program je
podpořen z grantových programů
MK ČR a Města Cheb

Ministerstvo kultury

 

Město Cheb

© Copyright GAVU Cheb 2015