Hotel Praha

Retromuseum – Ausstellungssaal

25. 4.–13. 10. 2019

Kurator Pavel Karous

 

Das heute nicht mehr existierende Hotel Praha im Prager Stadtteil Dejvice war eines der markantesten Bauwerke der 1970er Jahre. Die Entscheidung über den Bau eines repräsentativen Luxushotels für offizielle Regierungs- und Parteibesuche wurde im Jahr 1969 im Zentralkomitee der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei getroffen. Die Planer des Hotels wählten eine Lösung auf der Basis des zu jener Zeit verbreiteten Typs eines terrassenförmig angelegten Berghotels. Die einzelnen Etagen auf dem S-förmigen Grundriss nahmen dabei die Höhenlinien des Hangs auf, so dass das Hotel sich durch eine interessante organische Formensprache auszeichnete. Der Bedeutung des Bauwerks entsprach auch der außergewöhnliche Anteil an künstlerischer Ausstattung, in der Werke von tschechischen Glaskünstlern (S. Libenský und J. Brychtová, P. Hlava, E. Rožátová, B. Hejlek u. a.) die dominierende Rolle spielten. Nach dem Jahr 1989 traf das Hotel ein unglückliches Schicksal. Die Kommunistische Partei übergab es an die Stadt Prag, und diese wiederum an den Stadtbezirk Prag 6. Nach erfolgloser Suche nach einem Investor, der die unumgängliche Modernisierung durchgeführt hätte, wurde es verkauft und endete schließlich in den Händen von Petr Kellner, dem „reichsten Tschechen". Dieser ließ - trotz der Proteste der fachkundigen Öffentlichkeit und der Bemühungen es unter Denkmalschutz zu stellen - das Hotel im Jahr 2014 abreißen. Ein Teil seiner Ausstattung und der Kunstwerke konnte jedoch gerettet werden und wird gemeinsam mit weiteren Dokumenten in dieser Ausstellung präsentiert werden, zu der auch eine umfangreiche Monografie erscheinen wird.

Hotel Praha -
 
Hotel Praha -
Hotel Praha -
Hotel Praha -
Hotel Praha -
Hotel Praha -
Hotel Praha -
Hotel Praha -
Hotel Praha -
Hotel Praha -
Hotel Praha -
Hotel Praha -
Hotel Praha -

Kontakte

Galerie výtvarného umění v Chebu
příspěvková organizace Karlovarského kraje
náměstí Krále Jiřího z Poděbrad 16
350 02 Cheb

telefon: +420 354 422 450
fax: +420 354 422 163
e-mail: info@gavu.cz

Links

Retromuseum


GAVUtopX


Mezery v historii


Lokalizace obrazů - artopos


GRAFFITI BOOM


http://startpointprize.eu/


http://www.baobab-books.net/

Programm Winter 2020 CZ/DE


Facebook.comYouTube.cz

Begründer

www.kr-karlovarsky.cz

Celoroční výstavní program je
podpořen z grantových programů
MK ČR a Města Cheb

Ministerstvo kultury

 

Město Cheb

© Copyright GAVU Cheb 2015