George Grosz (?), Zirkus, um 1930

GAVU - Opus magnum

5. 10.- 31.12. 2017

Kurator David Chaloupka

 

Das wirkungsvolle unsignierte Gemälde deutscher Provenienz, das bis vor kurzem in der ständigen Ausstellung der Nationalgalerie in Prag zu sehen war, ist von vielen Unklarheiten umwoben. Im Jahr 1983 gelangte es als Vermächtnis des in Náchod gebürtigen Prager Stomatologen B. Knotek in die dortige Galerie. Im Eigentum der Familie hatte es sich schon vor dem Krieg befunden. Von seiner deutschen Herkunft zeugt die Aufschrift KASSE, die unter der Übermalung POKL(adna) [= Kasse] zu sehen ist, und in der Familie wurde sogar überliefert, Autor des Bildes sei der berühmte Vertreter der Neuen Sachlichkeit George Grosz. Trotz bestimmter verwandter Züge weist das Gemälde jedoch auch bedeutende Unterschiede zu dessen Schaffen auf und es existiert auch keinerlei direkter Beleg für die Autorschaft von George Grosz. Es ist jedoch gelungen, einen Zusammenhang mit Frank Wedekinds berühmtem Drama Die Büchse der Pandora beziehungsweise mit dessen Verfilmung durch G. W. Pabst (1929) aufzuzeigen.

George Grosz (?), Zirkus, um 1930 -
 

Kontakte

Galerie výtvarného umění v Chebu
příspěvková organizace Karlovarského kraje
náměstí Krále Jiřího z Poděbrad 16
350 02 Cheb

telefon: +420 354 422 450
fax: +420 354 422 163
e-mail: info@gavu.cz

Links

Retromuseum


GAVUtopX


Mezery v historii


Lokalizace obrazů - artopos


GRAFFITI BOOM


http://startpointprize.eu/


http://www.baobab-books.net/

Programm Winter 2020 CZ/DE


Facebook.comYouTube.cz

Begründer

www.kr-karlovarsky.cz

Celoroční výstavní program je
podpořen z grantových programů
MK ČR a Města Cheb

Ministerstvo kultury

 

Město Cheb

© Copyright GAVU Cheb 2015