Epos 257, Videos

Videoroom

26. 6. - 28. 8. 2011

Kurator: Radek Wohlmuth

Eröffnung: 25. Juni, 17.00

Die zweite Ausstellung im Rahmen von Graffiti Boom 02 ist eine Schau von Videos, die vier Aktionen des Künstlers Epos 257 dokumentieren. Obwohl dieser seinerzeit zu den bedeutendsten Gestalten der Prager Sprayerszene gehörte, wandte er sich später von den Graffiti im engeren Sinne des Wortes ab und realisiert in den letzten Jahren Interventionen in den öffentlichen Raum. 50 m2 öffentlichen Raums ist eine subversive Aktion, die an einer exponierten Stelle des Palacký-Platzes in Prag durchgeführt wurde. Epos okkupierte hier ein quadratisches Stück Grund von der genannten Größe, das er einfriedigte und um das er sich nicht weiter kümmerte. Die Einfriedung entbehrte auf den ersten Blick jeglichen Zwecks und wirkte durch die absurde Markierung eines leeren Raums, in dem nichts geschah, wie ein offensichtlicher Nonsens. Nach einer gewissen Zeit wurde die Einfriedung jedoch sowohl von den Bürgern bemerkt (sie befand sich an einer stark frequentierten Stelle und die Leute mussten um sie herumgehen), als auch von den Behörden, die nun begannen nach einer Lösung zu suchen, und die Einfriedung nach 54 Tagen beseitigen ließen. Die nächste Aktion mit dem Titel Olgoj Chorchoj (2009) hat einen ähnlichen Charakter und ist zugleich sehr ästhetisch. An mehreren Stellen in Prag ließ er aus
dem Pflaster ein an den mythischen mongolischen Wurm aus der Wüste Gobi erinnerndes rotes Rohr hervorkommen, das dann nach wenigen Metern wieder im Pflaster verschwand. Die Arbeit Greifbagger (2009) ist eine Plastik aus Fallschirmleinwand und Luft, sie ist nämlich über dem Lüftungsausgang der U-Bahnstation Dejvická angebracht. Und schließlich die letzte Aktion heißt Urban Painting (2009) - eine abstrakte Malerei, ausgeführt mit Paintball-Schüssen auf eine in großer Höhe angebrachte leere Reklametafel und zugleich eine Geste gegen die monströse Dominanz der Reklame im öffentlichen Raum.

Kontakte

Galerie výtvarného umění v Chebu
příspěvková organizace Karlovarského kraje
náměstí Krále Jiřího z Poděbrad 16
350 02 Cheb

telefon: +420 354 422 450
fax: +420 354 422 163
e-mail: info@gavu.cz

Links

Retromuseum


GAVUtopX


Mezery v historii


Lokalizace obrazů - artopos


GRAFFITI BOOM


http://startpointprize.eu/


http://www.baobab-books.net/

Programm Winter 2020 CZ/DE


Facebook.comYouTube.cz

Begründer

www.kr-karlovarsky.cz

Celoroční výstavní program je
podpořen z grantových programů
MK ČR a Města Cheb

Ministerstvo kultury

 

Město Cheb

© Copyright GAVU Cheb 2015