Die Sozialgruppe Ho-Ho-Ko-Ko
aus der Sammlung der GAVU Cheb

Výstava z depozitáře

9. 10. 2014 — 4. 1. 2015

Vernisáž 8. října, 17.00

Kurator: Adam Hnojil

Die Bezeichnung Sozialgruppe Ho-Ho-Ko-Ko wurde erst von der Kunstgeschichtsschreibung der Nachkriegszeit geschaffen, die einer Benennung der Aktivitäten der vier Freunde Karel Holan (1893-1953), Miloslav Holý (1897-1974), Pravoslav Kotík (1889-1970) und Karel Kotrba (1893-1938) bedurfte, welche in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts durch ähnliche Ansichten zur Kunst verbunden waren und in den Jahren 1925 bis 1927 gemeinsam in drei Ausstellungen aufgetreten waren, die lediglich die Aufzählung der Namen ihrer Protagonisten zum Titel hatten. Die neue Bezeichnung verbindet in sich den Titel des von dem Ästhetiker Bohumil Markalous geplanten, aber nicht realisierten Sammelbandes (Ho-Ho-Ko-Ko, was ein aus den Anfangssilben der Künstler gebildetes Akronym darstellt) und die Bezeichnung „Sozialgruppe", die gut das gemeinsame Wesen ihres Schaffens zu jener Zeit trifft. Die Studienkollegen an der Kunstakademie Holan, Holý und Kotrba waren zu Beginn der 20er Jahre gemeinsam mit dem bereits älteren Kotík zunächst in den traditionelleren Kunstverein Umělecká Beseda eingetreten. Nach fünf in der Umělecká Beseda verbrachten Jahren kam es zum Streit mit dem konservativeren Flügel des Vereins, der an der Jahreswende 1924/1925 seinen Höhepunkt erreichte. Daraufhin traten sie in den progressiveren Kunstverein Mánes ein, wo sie dagegen den eher traditionell orientierten Flügel bildeten. Auch hier gerieten sie jedoch in einen Konflikt, der mit ihrem Ausschluss aus dem Mánes im Jahr 1930 endete.

Die Sozialgruppe Ho-Ho-Ko-Ko - aus der Sammlung der GAVU Cheb
Kotík
   
Die Sozialgruppe Ho-Ho-Ko-Ko - aus der Sammlung der GAVU Cheb
Holý
Die Sozialgruppe Ho-Ho-Ko-Ko - aus der Sammlung der GAVU Cheb
Kotík
Die Sozialgruppe Ho-Ho-Ko-Ko - aus der Sammlung der GAVU Cheb
Holan
Die Sozialgruppe Ho-Ho-Ko-Ko - aus der Sammlung der GAVU Cheb
Holý
Die Sozialgruppe Ho-Ho-Ko-Ko - aus der Sammlung der GAVU Cheb
Kotík
Die Sozialgruppe Ho-Ho-Ko-Ko - aus der Sammlung der GAVU Cheb
Holý
Die Sozialgruppe Ho-Ho-Ko-Ko - aus der Sammlung der GAVU Cheb
Holý
Die Sozialgruppe Ho-Ho-Ko-Ko - aus der Sammlung der GAVU Cheb
Holý
Die Sozialgruppe Ho-Ho-Ko-Ko - aus der Sammlung der GAVU Cheb
Holý
Die Sozialgruppe Ho-Ho-Ko-Ko - aus der Sammlung der GAVU Cheb
Kotrba

Kontakte

Galerie výtvarného umění v Chebu
příspěvková organizace Karlovarského kraje
náměstí Krále Jiřího z Poděbrad 16
350 02 Cheb

telefon: +420 354 422 450
fax: +420 354 422 163
e-mail: info@gavu.cz

Links

Retromuseum


GAVUtopX


Mezery v historii


Lokalizace obrazů - artopos


GRAFFITI BOOM


http://startpointprize.eu/


http://www.baobab-books.net/

Programm Winter 2020 CZ/DE


Facebook.comYouTube.cz

Begründer

www.kr-karlovarsky.cz

Celoroční výstavní program je
podpořen z grantových programů
MK ČR a Města Cheb

Ministerstvo kultury

 

Město Cheb

© Copyright GAVU Cheb 2015