A. V. Hrska, Modell in der Pose der Venus, 1924

GAVU – Opus magnum

10. 9. 2020–17. 1. 2021

Kurator David Chaloupka

 

Alexandr Vladimír Hrska (1890–1954) machte nach dem Studium an der Prager Kunstakademie eine Karriere als Bühnenbildner. Im Jahr 1916 heiratete er Marie Machoňová, die Schwester des Architekten Ladislav Machoň. Bei einem Engagement in Brünn gegen Ende des Jahres 1921 lernte er die Tänzerin Zdenka Podhajská (1901–1991) kennen. Das Beziehung des reifen Malers zu dem jungen Mädchens entwickelte sich bald zu einer gegenseitigen Leidenschaft, und in vielen seiner Werke hielt er ihr Gesicht fest. Das persönlichste Werk ist das groß dimensionierte Gemälde Modell in der Pose der Venus, in dem er Botticellis Geburt der Venus paraphrasierte. Zur Entstehungszeit des Bildes, als die Beziehung bereits im Abklingen war, hatte Zdenka Podhajská schon eine erfolgreiche internationale Karriere angetreten. Sie ließ sich in Paris nieder, wo sie mit einer Reihe tschechischer Künstler verkehrte, unter anderen auch mit Bohuslav Martinů, der als Korepetitor in ihrer Tanzschule wirkte. Sie machte hier die Bekanntschaft der Futuristen und vom Jahr 1924 an tanzte sie in den Pantomimen Enrico Prampolinis. Später bereiste sie mit dessen Ensemble Teatro della Pantomima Futurista eine Reihe europäischer Metropolen. 

A. V. Hrska, Modell in der Pose der Venus, 1924 -
 

Kontakte

Galerie výtvarného umění v Chebu
příspěvková organizace Karlovarského kraje
náměstí Krále Jiřího z Poděbrad 16
350 02 Cheb

telefon: +420 354 422 450
fax: +420 354 422 163
e-mail: info@gavu.cz

Links

Retromuseum


GAVUtopX


Mezery v historii


Program April - June 2024 CZ / EN


Facebook.comYouTube.cz

Begründer

www.kr-karlovarsky.cz

Celoroční výstavní program je
podpořen z grantových programů
MK ČR a Města Cheb

Ministerstvo kultury

 

Město Cheb

© Copyright GAVU Cheb 2015